Toposens hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen

Written by
Lesedauer: ca. 2 Minuten. – 06.05.2020

Toposens, das Münchner Startup-Unternehmen, das den weltweit ersten 3D-Echolokationssensor für Automobile, Robotik und autonome Fahrzeuge entwickelt hat, hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen. Die Runde wurde von dem bestehenden Investor ALPANA Ventures aus der Schweiz angeführt und von den neuen Investoren Basinghall Partners aus Großbritannien und In-Q-Tel, Inc. aus den USA unterstützt.

Die zusätzliche Investition wird dazu verwendet, die Sensortechnologie und Software von Toposens zu verbessern, neue Partnerschaften zu entwickeln und neue Anwendungsfälle auf der Grundlage der Toposens-Technologie einzuführen.

Toposens ist eine der ersten Investitionen von IQT in Deutschland. IQT ist ein gemeinnütziger strategischer Investor, der Spitzentechnologien liefert, die die nationale Sicherheit der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten schützen und erhalten. „Wir sind stolz darauf, In-Q-Tel [IQT], einen der renommiertesten VCs im Bereich Deep-Tech, und Basinghall Partners, einen VC mit einem starken Branchennetzwerk und -wissen, begrüßen zu dürfen. Das sind großartige Partner, die uns helfen, unser Unternehmen und unsere Technologie voranzutreiben“, sagte Tobias Bahnemann, CEO von Toposens. „Wir freuen uns darauf, erstaunliche Produkte auf den Markt zu bringen, an neuen Projekten zu arbeiten und neue strategische Partnerschaften zu entwickeln. Wir freuen uns auch besonders, dass unser bestehender PartnerALPANA Ventures weiterhin an unsere Vision glaubt und sie unterstützt.“

Toposens ist das erste Unternehmen, das einen fortschrittlichen Ultraschallsensor mit 3D-Fähigkeiten auf den Markt bringt. Die Technologie berechnet nicht nur die Entfernung zu einem Objekt wie ein herkömmlicher Ultraschallsensor, sondern kann auch die horizontale und vertikale Position mehrerer Objekte relativ zum Sensor selbst berechnen. Die Sensoren von Toposens können diese Objekte dann im dreidimensionalen Raum lokalisieren – ähnlich wie bei Fledermäusen.

Toposens arbeitet mit namhaften Partnern wie Infineon und Murata zusammen und hat die Technologie in verschiedenen Automobil-, Robotik- und Industrieprojekten mit Kunden wie BMW, Continental und Daimler implementiert und getestet. Toposens konzentriert sich nun auf die Industrialisierung für den Massenmarkt und die Entwicklung von skalierbaren Produktanwendungen.

Toposens hat eine industrialisierte Auswerteversion seiner Ultraschallsensoren entwickelt. Die Sensoren wurden weltweit an mehr als 100 Kunden aus verschiedenen Branchen verkauft, was das Interesse des Marktes an neuartigen Möglichkeiten der 3D-Wahrnehmung im Nahbereich bestätigt. Ende 2019 erweitert das Unternehmen sein Portfolio um ein neues ultraschall- und bakenbasiertes 3D-Tracking-System. Das neue System liefert X-, Y- und Z-Koordinaten mit einem einzigen Sender- und Empfängerpaar.

„Toposens verfügt über eine einzigartige, in Deutschland entwickelte Technologie für zahlreiche Branchen und Anwendungsfälle. Diese Art von Sensoren wird die Zukunft von intelligenten und autonomen Fahrzeugen, Robotern und IoT-Geräten bestimmen“, sagte Alexander Fries, ALPANA Ventures.

Das Hardware- und Softwareangebot von Toposens ist sehr vielseitig und kann in einer Vielzahl von Industriebereichen eingesetzt werden. Das Unternehmen ist bereits auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten und Partnern in neuen Branchen. Basinghall, einer der neuen Investoren, ist begeistert von der Vielfalt der Anwendungsfälle, die mit fortschrittlicher Ultraschalltechnologie gelöst werden können.

„Wir freuen uns, an diesem spannenden Punkt der Entwicklung von Toposens als Investitionspartner einzusteigen. Das Team hat eine Technologie von Weltklasse entwickelt und wir freuen uns darauf, unsere Erfahrung und unser Netzwerk einzubringen, um zusätzlichen Wert zu schaffen und die einzigartige Technologie unseren Industriepartnern zugänglich zu machen“, sagte Andrew Irvine, Founding Partner von Basinghall Partners.

Während sich die bestehenden Sensortechnologien meist auf die Erfassung großer Entfernungen konzentrieren, wird die unmittelbare Umgebung eines Fahrzeugs (0 – 5 m) oft außer Acht gelassen. An dieser Stelle kommt das 3D-Sensor-Startup Toposens ins Spiel. Toposens hat den weltweit ersten 3D-Ultraschallsensor entwickelt. Der Sensor nutzt wie eine Fledermaus das Prinzip der Echoortung, um seine Umgebung in 3D in Echtzeit wahrzunehmen. Der Sensor soll die Nahfeldumgebung (0 – 5 m) von autonomen Fahrzeugen erfassen. Es ist klein, robust gegen äußere Einflüsse, bietet einen schlanken und einfachen Datenstrom und ist kostengünstig in der Herstellung. Zweifelsohne stellt Toposens neuestes „Automotive Dev Kit“ einen großen Schritt in Richtung verbesserter Nahfeldwahrnehmung sowohl für aktuelle Fahrzeuggenerationen als auch für autonom fahrende Fahrzeuge dar!

Über Toposens

Toposens hat den ersten 3D-Echolokationssensor entwickelt, der Schall nutzt, um robuste, kostengünstige und präzise 3D-Datenpunkte im Nahbereich für neue Technologien wie autonomes Fahren, Robotik oder intelligente Gebäude zu liefern. Im Gegensatz zu bestehenden Sensortechnologien, die durch Lichtverhältnisse, Reflexionen und Wettereinflüsse beeinträchtigt werden können, nutzen Toposens-Sensoren die Echoortung, um Punktwolken zu erzeugen, die autonome Systeme in einer Vielzahl von Anwendungen unterstützen. Das Startup mit Sitz in München und einer Niederlassung in Sunnyvale, Kalifornien, wurde 2015 gegründet.

Über In-Q-Tel [IQT]

IQT ist der gemeinnützige strategische Investor, der die Entwicklung und Bereitstellung von Spitzentechnologien für die nationalen Sicherheitsbehörden der USA beschleunigt. Die Arbeit von IQT überbrückt die Kluft zwischen den anspruchsvollen technologischen Bedürfnissen unserer Regierungspartner, den sich schnell verändernden Innovationen der Startup-Welt und der Venture-Community, die diese Startups finanziert.

Über Basinghall Partners

Basinghall Partners ist ein europäischer Risikokapitalfonds, der in Unternehmen in der Frühphase mit großartigen Teams und bahnbrechenden Technologien investiert. Basinghall Partners konzentriert sich auf europäische Technologieunternehmen mit starkem Branchenfokus, die sich mit den Trends und Bedürfnissen traditioneller Sektoren befassen, die durch die Beziehungen zu den Industriepartnern des Basinghall Innovation Circle entstanden sind.

Über ALPANA Ventures

ALPANA Ventures stellt Risikokapital für die Frühphase von meist schweizerischen und europäischen Tech-Startups zur Verfügung. Unser einzigartiges Investitionsmodell soll eine Brücke zum Silicon Valley und nach Asien schlagen und gleichzeitig den Marktzugang und die Unterstützung bei der Lösung von Wachstumsproblemen erleichtern. ALPANA Ventures hat Büros in San Mateo, Silicon Valley und Genf, Schweiz. Für weitere Informationen besuchen Sie uns unter www.alpana-ventures.ch.

Share this Post

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email